SEO Linkaufbau für Startups

Linkaufbau für Startups

Gute Backlinks gehören bei Google weiterhin zu den relevantesten Rankingfaktoren. Tatsache ist, dass Startups und junge Unternehmen zu Beginn meist noch keine oder wenig externe Verlinkungen aufweisen können. Es ist für sie also essentiell wichtig, sich intensiv mit einem professionellen Linkaufbau zu befassen um ihre Chancen auf ein gutes Ranking nachhaltig zu steigern.

Eine in jedem Fall lohnenswerte Strategie ist es, hochwertigen Content für die eigenen an den Produkten oder Dienstleistungen interessierten Kunden zu schaffen und zu verbreiten. Ebenso sind gezielte Gastbeiträge oder ein Eintrag in ein gewünschtes Verzeichnis zu empfehlen. Zu beachten als Linkquellen sind auch Start-Up Portale (für Verzeichniseinträge, Stellenangebote oder – mit einer guten Geschichte –  redaktionelle Beiträge) und wenn vom Thema her passend weitere Webseiten mit Tech – oder Business – Bezug.

Es gibt einige Dinge zum Thema Backlinks zu beachten z.B. sollte man den Ankertext  variieren und die Backlinks sollten regelmäßig und nicht zu schnell aufgebaut werden.  Auch hier gilt Qualität vor Quantität. Am besten eignen sich Websites mit Themenbezug. Zu vermeiden sind auch ausschliessliche Backlinks vom gleichen Seitentyp z.B. Blogs, Links aus sogenannter schlechter Nachbarschaft  sowie ein gegenseitiger Linktausch. Ferner empfiehlt sich eine Ausgewogenheit beim Linkprofil, d.h. auch Backlinks mit einem niedrigeren oder höheren Pagerank und No-Follow – Links sind zu integrieren. B2B und B2C – SEO unterscheiden sich gerade beim Linkaufbau. Da nicht sehr viele mögliche Linkquellen im B2B – Bereich bestehen, es gibt beispielsweise weniger Foren und Blogs zu speziellen technischen Produkten, ist es zu überlegen, Kunden, Lieferanten und Kooperationspartner aber auch lokale Medien oder Branchen – und Jobportale  als Linkgeber zu identifizieren und anzusprechen.

Startups sollten sich bewusst sein, dass das sinnvolle Nutzen der vielfältigen Link – Potentiale für ihre Founder – Community auch dazu beiträgt, als attraktive Marke sowohl bei Kunden und Netzwerkpartnern als auch bei Investoren wahrgenommen zu werden.