Als Geschäftsführer erfolgreich mit SEO? So klappt die Google Optimierung für Unternehmen!

Bezahlte Suchmaschinenwerbung bringt Sichtbarkeit. Wirklich?

Als Geschäftsführer einer Plattform oder eines Portals müssen Sie sich mit vielen Dingen rund um den Erfolg Ihres Unternehmens beschäftigen. Neben Marketing allgemein auch mit Suchmaschinenmarketing (SEM), das sich in die Bereiche SEO (Suchmaschinenoptimierung) und SEA (bezahlte Suchmaschinenwerbung) aufteilt. Wenn Sie nicht gerade Spezialist auf dem Gebiet SEM sind und sich schnelle Erfolge wünschen, könnten Sie leicht auf die Idee kommen, sich auf SEA, also z.B. Google Ads, zu konzentrieren und SEO nur als einen weiteren Kanal zu betrachten, um den man sich nicht kümmern muss, wenn man nur genügend Anzeigen schaltet. Für mich ein großer Fehler (und leider auch ein teurer!), den ich als SEO-Experte immer wieder bei großen GmbHs erkenne. Da arbeiten Entwickler, Designer und Texter zusammen an innovativen Geschäftsmodellen, es gelingt ihnen aber oft nicht, durch gezielte technische, inhaltliche und strukturelle Suchmaschinenoptimierung auch ohne bezahlte Anzeigen Top-Rankings bei Google zu erreichen. Der Vorteil einer SEA-Kampagne: Es ist einfach und geht schnell, Geld zu investieren und Klicks zu kaufen, die dann auf Ihrer Landing Page konvertieren. Der Nachteil: Es ist teuer – und mit Ihrer Sichtbarkeit ist am Ende der Kampagne sofort wieder vorbei.

SEO ist deutlich vielschichtiger und komplizierter. Es wirkt nicht sofort, aber dafür nachhaltig. SEO ist aber nicht so “greifbar” wie SEA. Es gibt keine Aktivität, bei der man explizit “suchmaschinenoptimiert”. Vielmehr ist es als ganzheitlicher Ansatz zu verstehen und besteht aus vielen kleinen und großen Aufgaben, die jede für sich darauf ausgerichtet sind, den Erfolg Ihres Unternehmens durch dessen Sichtbarkeit im Internet zu erhöhen. Eine der wichtigsten Aufgaben eines SEO-Experten ist eine gründliche Keywordrecherche.

Keyword = Kundenbedürfnis. Ein schmaler Grat…

Wenn Sie SEO betreiben, müssen Sie sich in erster Linie mit den Bedürfnissen Ihrer Zielgruppe beschäftigen, denn hinter jedem Keyword verbirgt sich nichts anderes als ein Bedürfnis, aus dem wiederum eine Suchintention entsteht. Wollen Sie für einen bestimmten Begriff bei Google auf Platz 1 landen, müssen Sie sich dieser Suchintention bewusst sein, denn nur dann können Sie mit Ihrer Webseite dem potenziellen Kunden ein befriedigendes Resultat bieten. Es ist also sehr wichtig, dass Sie nicht nur die Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe genau kennen, sondern dass Sie sich durch die gezielte Auswahl von Keywords sehr klar positionieren. Tun Sie das nicht, laufen Sie Gefahr, den Kunden, der Sie gerade gefunden hat, prompt wieder zu verlieren.

Diese Erfahrung durfte ich selbst machen, als ich mit meiner Webseite www.hamed.de sowohl für den Begriff “SEO-Experte” als auch für das Keyword “SEO-Agentur” bei Google ganz oben angezeigt wurde, und zwar mit derselben Seite. Was im ersten Moment gut klingt, war aus Kundensicht sehr negativ, weil der Kunde nicht genau das fand, was er mit seinem Keyword gesucht hatte. In diesem Fall: Wer bei Google nach einer SEO-Agentur sucht, erwartet zumeist ein Team bzw. eine Firma mit mehreren Mitarbeitern, die für ihn die Suchmaschinenoptimierung übernimmt. Wer hingegen “SEO-Experte” googelt, sucht wahrscheinlich eher eine Einzelperson, vielleicht sogar einen selbständigen SEO-Spezialisten, den er individuell beauftragen kann. Als ich Anfragen bekam von Firmen und Selbständigen, die auf der Suche nach einem SEO-Experten waren, und im Gespräch erwähnte, dass ich “auch” eine Agentur bin, verloren diese oft das Interesse. Ich musste diese Kunden dann erst überzeugen, dass ich keine “klassische” Agentur bin, bevor sie mit mir arbeiten wollten.

Textquälerei wird bestraft!

Dieses Beispiel macht deutlich, wie essentiell die Auswahl der richtigen Keywords ist, da diese maßgeblich über die Wahrnehmung des Kunden entscheiden. Wer als Unternehmer oder Geschäftsführer denkt, er könne diese Aufgabe an eine Agentur einfach “outsourcen”, sollte er sich nicht wundern, wenn sein SEO nicht das Ergebnis bringt, was er sich wünscht. Genauso wenig bringt es, zwar die richtigen Keywords zu benutzen, aber dann in der direkten Ansprache mit dem Interessenten, d.h. in den Webseitentexten nicht zu überzeugen. Ihr Kunde freut sich erst einmal, dass er eine relevante Seite gefunden hat. Umso größer ist die Enttäuschung, wenn ihn die Texte Ihrer Seite nicht ansprechen, er wird in dem Fall sofort verstimmt zur Konkurrenz weiterziehen. Keywords sind wichtig, aber man sollte es auch nicht übertreiben. Viele SEO-Agenturen misshandeln förmlich die Webseitentexte ihrer Kunden, nur um eine bestimmte Anzahl an Wortwiederholungen iin ihren Inhalten zu erreichen. In meinen Augen muss hier mit sehr viel Feingefühl und Liebe zum Detail gearbeitet werden. Das ist eine Mühe, die sich leider nur die wenigsten Agenturen und Freelancer für ihre Kunden machen. Denn ihre Vorgehensweise ist bequem und bringt manchmal sogar kurzfristige Erfolge in Form von Klicks. Aber nicht nur Ihr Kunde ist enttäuscht (und besucht Ihre Seite nie wieder), auch Google erkennt den Trick sehr schnell und bestraft im schlimmsten Fall die Seite mit schlechterem Ranking.

Content & Technik – Ihr Dreamteam für Platz 1 bei Google

Um die Sache noch komplizierter zu machen: Es geht nicht nur um den Text an sich – auch die technische Umsetzung Ihrer Keywordoptimierung muss stimmen. Aber auch der talentierteste SEO-Texter hat oft keinen Blick dafür. Im Übrigen genauso wenig wie ein Entwickler, der nur selten ein Verständnis für gute Werbetexte besitzt. Text und Technik sind zwei komplett verschiedene Disziplinen, die von unterschiedlichen Gehirnhälften bearbeitet werden. Ein Texter schreibt kreativ, ein Entwickler arbeitet logisch. Sie werden selten beides in einer Person finden und sollten daher nicht am falschen Ende sparen, indem Sie die Verantwortung für Ihre Texte entweder nur einem Entwickler oder nur einem Texter überlassen. Ihre SEO-Maßnahmen müssen sowohl inhaltlich als auch technisch so umgesetzt sein, dass Ihre Webseite für das Bedürfnis Ihrer Zielgruppe möglichst das beste Ergebnis im Internet bietet. Das ist das Geheimnis und der Weg, um in der Google-Suche eine hohe Sichtbarkeit zu erreichen und dadurch langfristig neue Kunden auf Sie und Ihr Angebot aufmerksam zu machen. 

SEO ist Sache des CEO!

Ich empfehle Ihnen als Geschäftsführer oder Inhaber eines Unternehmens dringend, selbst ein Grundverständnis für Suchmaschinenoptimierung zu entwickeln. Nur so können Sie die Ergebnisse Ihres Inhouse SEO-Teams oder Ihrer externen SEO-Agentur bewerten und optimieren. Ich warne jeden Verantwortlichen davor, diese existenzielle Aufgabe fahrlässig in falsche Hände zu geben oder ganz zu ignorieren.

Wenig Aufwand, große Wirkung:
Werden Sie in nur 6 Wochen zum SEO-Versteher

Für Unternehmer, Geschäftsführer und andere SEO-Verantwortliche habe ich einen intensiven 6-wöchigen, individuellen und von mir begleiteten Online-Kurs entwickelt, der speziell auf die Bedürfnisse von Geschäftsführern von Startups mit eigenen Entwickler-Teams angepasst wurde. Bei minimalem Zeiteinsatz lernen Sie die wichtigsten Bestandteile und Maßnahmen im Bereich der Suchmaschinenoptimierung kennen und bekommen Werkzeuge an die Hand, um die Arbeit in diesem Bereich zu steuern, zu überprüfen und zu optimieren. Auch und gerade, wenn Sie schon ein SEO-Team haben oder mit einer Agentur arbeiten: Behalten Sie das Steuer in der Hand! 

Für weitere Informationen nehmen Sie Kontakt auf

Weitere Beiträge
In den Kategorien suchen
Newsletter

Melde dich beim Newsletter an um nichts zu verpassen!